Wie verrückt ist das denn?

Es ist so verrückt, weil ich nicht weiß, wo ich in einem Monat leben werde und ich weiß, dass ich es trotzdem schaffe.

Es ist so verrückt, dass ich nach einem anstrengenden Wochenende keine Energie mehr habe, weil sie mir von einer Freundin genommen wurde.

Es ist so verrückt, dass ich nach langem wieder mit einer alten Freundin spreche und es ist, als wäre keine Zeit vergangen.

Es ist so verrückt, dass ich Literatur noch mehr lieben lerne, weil mich die Gedichte, die ich heute gelesen habe, zum Weinen gebracht haben.

Es ist so verrückt, weil ich nicht weiß, wo ich in einem Monat leben werde und ich weiß, dass ich es trotzdem schaffe.

Es ist so verrückt, weil ich Kunst plötzlich überall sehen kann und das Leben mindestens so bunt sein kann, wie es auch schwarz sein kann.

Es ist so verrückt, dass ich Entscheidungen treffe, von denen jeder Angst hat, sie zu bereuen, ich es aber nicht tun werde.

Es ist so verrückt, dass ich an mich glaube, wie es noch nie ein Mensch getan hat und auch nie wieder jemand tun wird.

Es ist so verrückt, weil Zufälle zu Chancen werden, Freunde zu Liebenden, Leser zu Schreiber und Träumer zu Macher.

Es ist so verrückt, weil sich der Nebel lüftet und den majestätischen Blick freigibt, für den wir den Berg bestiegen sind.

Es ist so verrückt, dass ich an meine alte Liebe denke und meine alte Liebe an mich denkt und wir es den anderen wissen lassen.

Es ist so verrückt, dass ich weinend und lachend, lachend und weinend im Haus herumtanze, weil mich nichts auf dem Boden halten kann.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s